Inhalt anspringen

Rundum nachhaltig.

Freebox

Eine Freebox ist ein öffentlicher Schrank, der nach dem Prinzip der offenen Bücherschränke funktioniert. Hierher kann man Dinge bringen, die man selbst nicht mehr braucht, aber die zu schade sind, um sie wegzuwerfen. Denn vielleicht sucht gerade jemand anderes genau dieses Teil – ein gesparter Neukauf nützt sowohl Menschen als auch der Umwelt, denn alles, was nicht neu produziert werden muss, spart Ressourcen und führt zu weniger CO2. Geschaffen wurde die Box von der Projektgesellschaft envision21 von Sophie Schraml. Ihr Standort ist seit April 2021 in Bad Godesberg die Friesdorfer Straße 39, um die Instandhaltung kümmert sich der Verein „WIR unter der Godesburg“. 

Wer will, kann eine eigene Freebox in Auftrag geben, um einen Beitrag zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) zu leisten und einen sozio-kulturell belebten Ort für bewussten Konsum und gelebte Kreislaufwirtschaft im jeweiligen Stadtviertel zu schaffen.

WDR-Bericht über den Vorläufer des Prototypen

Um die einzelnen YouTube-Videos zu sehen, müssen Sie hier die Datenschutz-Einstellungen freigeben.

Externe Inhalte freigeben

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Envision21

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...