Inhalt anspringen

Rundum nachhaltig.

Solidarische Landwirtschaft - SoLaWi

Zusammen etwas anbauen und sich die Ernte teilen? Das geht mit der Solidarischen Landwirtschaft, auch kurz SoLaWi genannt. Bei dieser Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft übernimmt der Landwirt oder die Landwirtin das Bestellen der Felder und die SoLaWi-Mitglieder können zu bestimmten Zeiten mithelfen. Dabei werden die Kosten, das Risiko und die Ernte solidarisch untereinander geteilt. Als Mitglied zahlt man dafür monatlich eine Summe, die gemeinsam festgelegt wird. Das Gute daran: Durch die Teilnahme an der Gemeinschaft erhält man Obst und Gemüse aus der Region, einen guten Einblick in die landwirtschaftliche Arbeit und unterstützt gleichzeitig ein nachhaltiges Handeln miteinander.

SoLaWi - Solidarische Landwirtschaft
Bonn/Rhein-Sieg e.V.
SoLaWi - Solidarische Landwirtschaft
Hanfer Hof

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gesa Maschkowski/SoLaWi Bonn/Rhein-Sieg e.V.

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...